Festschrift “125 Jahre Oratorienchor der Stadt Bielefeld”

Aus dem Vorwort unserer Festschrift

Herzlich willkommen zu einer Reise durch die 125jährige Geschichte unseres Chores, die nicht nur Bielefelder Sangeslust dokumentiert, sondern gleichzeitig die wechselvolle deutsche Geschichte ab 1890 widerspiegelt. Lernen Sie die drei Ursprungschöre kennen, die in den 1920er Jahren nach einigen Zwischenschritten zum „Volkschor Bielefeld“ fusionierten, aus dem wiederum 1978 der „Oratorienchor der Stadt Bielefeld“ hervorging. Der Autor des historischen Rückblicks, Ulrich Schmidt, navigiert mit Daten und Fakten durch die Jahrzehnte, portraitiert die bisherigen Dirigenten und lenkt den Blick auf den aktuellen Stand: Der Oratorienchor der Stadt Bielefeld ist der größte Chor der Stadt und fester Bestandteil des kulturellen Lebens.
Wir Aktiven von heute schauen anerkennend und dankbar auf die Leistung unserer Vorgängerinnen und Vorgänger zurück. Dass sie allen Turbulenzen ihrer jeweiligen Zeit zum Trotz „bei Stimme“ geblieben sind, ist uns Vorbild und Ansporn, aber auch ständiger Hinweis, dass Erfolg ein Ergebnis von Gemeinschaft ist. Freude am Gesang heißt das Band, das uns alle verbindet und Grundlage für Freundschaft und Leistungsbereitschaft ist, aber ebenso Auftrag, beständig an der musikalischen Weiterentwicklung zu arbeiten.
Der „Oratorienchor der Stadt Bielefeld“ fühlt sich rundherum gut aufgestellt, auch in den nächsten Jahren seinen Teil zur hohen Qualität der Bielefelder Musikszene beizusteuern.

Klicken Sie auf das Bild, um sich Auszüge aus der Festschrift “125 Jahre Oratorienchor der Stadt Bielefeld” anzusehen.

Festschrift online bestellen